Ist die Bibel das das Wort Gottes?

In Gesprächen mit gläubigen Christen und Juden wurde die Frage gestellt ob die Bibel das Wort Gottes ist. Und oft wurde die absolut überzeugte Antwort gemacht, das die Bibel das Wort Gottes ist, nach dem wir unser Leben „Wort-Genau“ zu leben haben. Ich kann dem so nicht zu stimmen, denn wo hat Gott selbst Hand an die Bibel gelegt, wo sind die Heerscharen der Bewohner des Himmels hinab auf  die Erde gekommen und haben die Bibel als das ultimative absolute und unumstößliche Wort Gottes gepriesen, ich kenne niemanden der mir das sagen könnte. Ist die Bibel nicht vielmehr eine Zusammenfassung vergangener Ereignisse die über Generationen hinweg von Mund zu Mund weitergegeben wurden, bis sie auf einem Schriftstück festgehalten wurden? Ja, ich glaube das die Worte die Gott in der Bibel gesprochen hat, der Wahrheit entsprechen, aber alle Auslegungen (und das ist anerkanntermaßen bewiesen) sind Erfindungen, Auslassungen und oder Einlassungen Dritter, die sich, wenn auch gut meinend, das Wort passend für Ihr Zeitalter und politisch akzeptierte Richtung gelegt haben, auch über Ihre eigenen moralische Bedenken hinweg,  und dies gerade unter dem Druck wenn um das eigene Überleben oder das Überleben der Gemeinschaft der Gläubigen als Minderheit geht. Somit lesen wir die Ausblühungen der jeweiligen Epoche unserer Vergangenheit, ihre Umschreibungen und Fingerzeige, die für den modernen Menschen keine Bedeutung mehr haben;. Also gehen wir in unserer Sucht nach Bestimmung hin, uns füllen die Sinnes-Lücken mit der Bedeutung die wir als „Richtig“ erachten und zementieren diese als unveränderlich und absolut in unsere Glaubensgemeinschaft ein, denn es ist Gottes Wort.

Continue reading

Hat Jesus Christus Tote wieder auferstehen lassen?

Wenn ich lese das Jesus Christus Tote wieder auferstehen lässt, und in das irdische Leben zurück holt, kann das sein? Es scheint dort, in der Bibel, in Missverständnis zu geben, zwischen dem Tod der Seele und dem Tod des lebendigen Körpers. Jesus Christus hat ärztliche Dienste angeboten,Der Tod und war auf einigen Gebieten der Humanmedizin sehr gebildet, aber was auch er nicht konnte, war guten Menschen die ihren menschlichen Körper durch den Tod verloren hatten, und auch schon in Verwesung lagen wieder zum Leben zu erwecken, das kann nicht mal unser Gott. Ich weiß vom Vater, ist einmal der Körper eines Menschen gestorben, dann kann niemand, auch Er nicht, diesen Körper wieder so herstellen, dass es der Gleiche wie vorher ist, der Weg der Seele ist davon unberührt, zumal sie sich schon auf dem Weg befindet.

Ich erinnere mich an ein Gespräch mit unserem himmlischen Vater, und Er erklärte mir das die Toten – als Mensch wohlgemerkt – wenn diese also einmal gestorben sind, dann kann man sie nicht mehr zurück holen, der menschliche Charakter und das Aussehen sind einzigartig für jeden einzelnen von uns. Ich habe dieses Gespräch so noch in meiner Erinnerung, aber ich möchte mich nicht hier nicht genau festlegen ob unser Vater dies in diesem Zusammenhang auch genau so meint.

Continue reading

Wen hat Jesus Christus angebetet?

Ich finde immer wieder Stellen in der Bibel an denen ich die Ignoranz der Gläubigen kaum zu messen weiß, und möchte dazu ein Beispiel geben. Ich stehe neben Jesus Christus und er dreht sich zu mir um nickt mir zu und beginnt mit dem Gebet, er legt sich auf seine Knie sein Gesicht verklärt sich, er sieht dabei zu Boden und er beginnt zu reden Mk [14:36]; Mt [26:39] : „Abba, mein Vater, alles ist dir möglich; nimm bitte diesen Kelch von mir, doch ist es nicht was ich will sondern allein dein Wille geschehe Vater.“ Und ich sehe das Licht unseres Vaters.

Nun frage ich mich nun wie viel Phantasie und schöpferische Kraft braucht der Mensch, um die Anbetung unseres himmlischen Vaters, zur Anbetung der eigenen Person zu machen. Ich bezweifle das unser Vater und Gott, sich selbst anbeten würde. Und so hat Jesus Christus um Gnade vor den kommenden Ereignissen gebeten, die aus heutiger Sicht schrecklich erscheinen, und schon damals echten Schrecken verbreitet haben. Denn allein unser himmlischer Vater hat die Macht über allem Stoff dieser Erde, und wenn Er will, dass der Berg zum Tal wird so wird es geschehen. Und so hat Jesus zu unserem Vater gebetet, sein Leben lang, bis zum ersten Tod und der nachfolgenden Wiederauferstehung.

Sind alle Dinge durch dasselbe gemacht?

Wenn ich in Joh [1:3] folgendes lese: „Alle Dinge sind durch dasselbe gemacht, und ohne dasselbe ist nichts gemacht, was gemacht ist.“ Dann lese ich, das Gott alles auf dieser Welt geschaffen hat, das Universum, die Erde, die Menschen, die Propheten, Jesus Christus und auch mich. Nichts auf dieser Welt würde existieren, wenn es nicht der Eine erschaffen hätte. Ja, nichts was auf dieser Welt existiert, und damit meine ich ALLE und ALLES, was wir je haben aufzeichnen können, kam von Gott.

Er erschuf uns nach seinem Willen, die Welt und das Universum in dem wir leben. Hier auf dieser Erde gibt es nichts, was nicht durch ein und dasselbe erschaffen worden wäre. Und so SCHUF Gott Jesus Christus, und alle Propheten nach seinem Bilde, und es ist unser Vater der weitaus mächtiger ist als wir es uns überhaupt nur vorstellen können. Ich sage euch wer Gott nicht auf den wahren Thron erhebt, der wird nicht erhoben werden und das ewige Leben genießen. Denn wo unser Vater seinen Fuß nicht hinsetzt, dort wird sich das Licht nicht von der Dunkelheit trennen können, und kein Geist wird den Raum erfüllen.