Wen hat Jesus Christus angebetet?

Ich finde immer wieder Stellen in der Bibel an denen ich die Ignoranz der Gläubigen kaum zu messen weiß, und möchte dazu ein Beispiel geben. Ich stehe neben Jesus Christus und er dreht sich zu mir um nickt mir zu und beginnt mit dem Gebet, er legt sich auf seine Knie sein Gesicht verklärt sich, er sieht dabei zu Boden und er beginnt zu reden Mk [14:36]; Mt [26:39] : „Abba, mein Vater, alles ist dir möglich; nimm bitte diesen Kelch von mir, doch ist es nicht was ich will sondern allein dein Wille geschehe Vater.“ Und ich sehe das Licht unseres Vaters.

Nun frage ich mich nun wie viel Phantasie und schöpferische Kraft braucht der Mensch, um die Anbetung unseres himmlischen Vaters, zur Anbetung der eigenen Person zu machen. Ich bezweifle das unser Vater und Gott, sich selbst anbeten würde. Und so hat Jesus Christus um Gnade vor den kommenden Ereignissen gebeten, die aus heutiger Sicht schrecklich erscheinen, und schon damals echten Schrecken verbreitet haben. Denn allein unser himmlischer Vater hat die Macht über allem Stoff dieser Erde, und wenn Er will, dass der Berg zum Tal wird so wird es geschehen. Und so hat Jesus zu unserem Vater gebetet, sein Leben lang, bis zum ersten Tod und der nachfolgenden Wiederauferstehung.

Was ist Glauben?

Heute war ich anwesend bei einer Predigt der Evangelischen-Baptisten in einem Dorf im Umkreis meiner Stadt. Ich war sehr angetan von der Gemeinschaft der Gläubigen die dort vorgefunden hatte, die Predigt war in weiten Teilen sehr gut gehalten, und auch die Botschaft von GottesGlaube wie Stein Reich war gut erklärt worden. Doch dann habe ich leider feststellen müssen, dass es eigentlich nicht Gott allein ist, der auf dem Himmlischen Thron sitzt, sondern Ihm Götter beigestellt werden, wie Jesus Christus oder der Heilige Geist.

Ich war enttäuscht. Wem diene ich nun, habe ich mich gefragt? Hat mich Jesus Christus auf diese Welt geschickt, oder war es der Heilige Geist, ist die Stimme meines/unseres heiligen himmlischen Vaters, die auch von den Menschen in der Bibel eindeutig so aufgeschrieben worden ist, eine Fiktion die ich mir nur einbilde. Wussten es die Juden nicht besser als diese schon 5000 Jahre unserem heiligen Vater dienten, und somit im Irrglauben lebten, so wie Jesus dann auch. Oder haben die Muslime in Mohammed einen Lügner gefunden der Ihnen nicht ganze „Wahrheit“ über unseren himmlischen Vater gesagt hatte? Ich war nachdenklich geworden.

Continue reading