Was ist der Sinn des Lebens?

Wenn ich meine lieben Brüder und Schwestern sehe, die täglich ihr Handwerk verrichten ohne zu klagen und dabei so voller Liebe und Zufriedenheit sind, dann habe ich das Gefühl den Sinn des Lebens gefunden zu haben. Die Treppe zum Himmel und der ErlösungWas kann es denn schöneres geben als in Bestimmtheit und Zufriedenheit sein Tagwerk zu vollbringen. Und so haben wir es verdient die Ersten zu sein, mit jenen die durch ihre Arbeit und ihr löbliches Verhalten ein Vorbild für unsere Gemeinschaft geworden sind, der Sinn des Lebens. Und ist es nicht so liebe Brüder und Schwestern das, der der gutes Tut dem soll auch Gutes widerfahren? Natürlich, liebe Brüder und Schwestern, der der Gutes tut hat auch Gutes verdient, und ihm oder ihr soll schon jetzt von der Gnade und Barmherzigkeit Gottes zuteil werden. Ist es nicht die Gemeinschaft, liebe Brüder und Schwestern, die uns und unserer Zukunft einen Sinn gibt, ist es nicht diese großartige Nation in der wir leben auf die wir Stolz sein können. Ja, meine lieben Brüder und Schwestern wir können und dürfen Stolz auf diese großartige Nation sein.

Continue reading

Hat Jesus Christus Tote wieder auferstehen lassen?

Wenn ich lese das Jesus Christus Tote wieder auferstehen lässt, und in das irdische Leben zurück holt, kann das sein? Es scheint dort, in der Bibel, in Missverständnis zu geben, zwischen dem Tod der Seele und dem Tod des lebendigen Körpers. Jesus Christus hat ärztliche Dienste angeboten,Der Tod und war auf einigen Gebieten der Humanmedizin sehr gebildet, aber was auch er nicht konnte, war guten Menschen die ihren menschlichen Körper durch den Tod verloren hatten, und auch schon in Verwesung lagen wieder zum Leben zu erwecken, das kann nicht mal unser Gott. Ich weiß vom Vater, ist einmal der Körper eines Menschen gestorben, dann kann niemand, auch Er nicht, diesen Körper wieder so herstellen, dass es der Gleiche wie vorher ist, der Weg der Seele ist davon unberührt, zumal sie sich schon auf dem Weg befindet.

Ich erinnere mich an ein Gespräch mit unserem himmlischen Vater, und Er erklärte mir das die Toten – als Mensch wohlgemerkt – wenn diese also einmal gestorben sind, dann kann man sie nicht mehr zurück holen, der menschliche Charakter und das Aussehen sind einzigartig für jeden einzelnen von uns. Ich habe dieses Gespräch so noch in meiner Erinnerung, aber ich möchte mich nicht hier nicht genau festlegen ob unser Vater dies in diesem Zusammenhang auch genau so meint.

Continue reading

Wer kommt in den Himmel?

Wenn ich gefragt werde, wer kommt in den Himmel, dann gibt es nur eine Antwort, ALLE! Alle jene Menschen die aufrecht Leben, und nicht versuchen unserem himmlischen Vater in den „Allerwertetesten“ zu kriechen. Sondern genau jene Menschen die sich Ihre innere Mildtätigkeit und Eigenständigkeit bewahrt haben, jeneIch sehe zum Himmel die unverfälscht und ehrlich sind. Was sollte unser Vater mit willenlosen Geschöpfen anfangen, die nur darauf warten das man Ihnen sagt was sie als Nächtes zu tun haben? Deren Antrieb im Aufessen des Glaubes besteht? Damit ist kein ewiges Reich zu bauen!  Eine „Rockröhre“ kommt genauso in den Himmel wie eine Nonne, da gibt es keinen Unterschied, auch wenn die Prediger es gerne mal anders darstellen.

Denn so wie ich den himmlischen Vater, während meines Aufenthaltes im Himmel kennengelernt habe, so sicher bin ich mir, dass Er keine „Speichellecker“ und falsche „Propheten“ bei sich aufnehmen wird, unser himmlischer Vater ist modern und gebildet, und kein Gott aus der Staubtruhe, für den man in den Staub kriechen muss, und dafür noch dreißig „Halleluja“ beten muss. Und nur weil DIR die Nase deines Nächsten nicht passt, wird Gott diesen nicht abweisen.

Es kommen „ALLE Guten Menschen“ in den Himmel, ob sie allerdings auch das ewige Leben erhalten, wird unser Vater zuvor prüfen, denn nur wer den Vater kennt und akzeptiert und das Böse respektiert aber nicht akzeptiert, der wird das ewige Leben „In Seiner Welt“ haben, möchte er aufgenommen werden.

Was ist Gott? (Nur für Erwachsene!)

Als ich noch ein Kind war, und in der Zeit der Prüfung, da hat mich unser Vater gefragt – wie ich mich jetzt im Nachhinein erinnern kann – ob ich an Gott glaube. Ich war damals ca. 8-10 Jahre alt. Und ich antwortete Ihm, es kann sein das Gott gibt oder auch nicht, je nach dem wie man die Ereignisse dieser Welt betrachtet, wie Krieg, Hunger und Leid.

Ich spürte wie unser himmlischer Vater darüber nicht sehr glücklich war, und mir innerlich zürnte. Noch heute kann ich mich recht genau daran erinnern, da ich gleich dafür von Ihm bestraft worden bin, wenn auch „Nur“ emotional.

ChronosNach vielen Jahren die ich während der Prüfung zu brachte, hatte ich vergessen was Gott ist, ich glaubte das Gott irgendeine Erfindung der menschlichen Gesellschaft sein muss, die sich aus Angst vor der Ungewissheit einen Halt gebastelt hatte. Ich hatte also „Null Plan“ von der ganzen Geschichte, und die Theatertruppe der Kirche mit Ihren Kostümbällen kam mir eher abstoßend, als anziehend vor. Eitle alte „Säcke“ die sich gerne in der Öffentlichkeit mit Ihren schmucken Talaren zeigen, und vom Volk hochgelobt, ja verehrt werden wollten, so kam mir das vor, aber man und frau auch, musste sie respektieren, sonst gab es ärger. Das war äußert verdächtig, und nicht sehr glaubwürdig. Da ging ich doch lieber zu McDonalds und holte mir einen „Doppel-Cheesburger“ mit extra Tomate und Käse, da wusste ich was ich hatte, geile „Mucke“ und Video inklusive.

Continue reading