Sind alle Dinge durch dasselbe gemacht?

Wenn ich in Joh [1:3] folgendes lese: „Alle Dinge sind durch dasselbe gemacht, und ohne dasselbe ist nichts gemacht, was gemacht ist.“ Dann lese ich, das Gott alles auf dieser Welt geschaffen hat, das Universum, die Erde, die Menschen, die Propheten, Jesus Christus und auch mich. Nichts auf dieser Welt würde existieren, wenn es nicht der Eine erschaffen hätte. Ja, nichts was auf dieser Welt existiert, und damit meine ich ALLE und ALLES, was wir je haben aufzeichnen können, kam von Gott.

Er erschuf uns nach seinem Willen, die Welt und das Universum in dem wir leben. Hier auf dieser Erde gibt es nichts, was nicht durch ein und dasselbe erschaffen worden wäre. Und so SCHUF Gott Jesus Christus, und alle Propheten nach seinem Bilde, und es ist unser Vater der weitaus mächtiger ist als wir es uns überhaupt nur vorstellen können. Ich sage euch wer Gott nicht auf den wahren Thron erhebt, der wird nicht erhoben werden und das ewige Leben genießen. Denn wo unser Vater seinen Fuß nicht hinsetzt, dort wird sich das Licht nicht von der Dunkelheit trennen können, und kein Geist wird den Raum erfüllen.

Jesus Christus ist Gott?

Die ganze Bibel hindurch, ließt man wie Jesus zum Vater spricht, man hört wie der heilige Vater vom Himmel herab zu Jesus und Anwesenden spricht. Und dann hört man das Jesus Christus unser himmlischer Vater und gleichsam Gott ist. Kann das „Richtig“ sein?

Ich habe mich umgesehen und umgehört, und die absonderlichsten Zitate aus der Bibel vorgelesen bekommen das Jesus Gott ist. Wenn ich nunChristusmonogramm als Mensch, ohne das ich hinzuziehe das ich bereits den Himmel kenne, den die Gläubigen das Paradies nennen; Die Bibel aufschlage und im neuen Testament lese, dann habe ich nicht den Eindruck das es sich hier um „ein und dieselbe“ Person handelt, schon deshalb nicht weil Jesus die Gemeinde eindringlich warnt, nicht in SEINEM Namen zu predigen und zu heilen Mt [7:21], da steht sogar extakt folgendes: „Es werden nicht alle, die zu mir sagen: HERR, HERR! ins Himmelreich kommen, sondern …die den Willen tun meines Vaters im Himmel.“ Da Jesus, genauso wie ich, von unserem Vater den Himmel bereits gezeigt bekommen hatte, und dieser sich ganz sicher nicht auf den Thron unseres  Vaters setzen wollte, warum auch, er wurde von unserem Vater erwählt ein neues Bündis mit den Menschen zu überbringen, das hat, mein Bruder vor Gott, Jesus getan, und er hatte es sehr gut getan.

Continue reading

Was ist Glauben?

Heute war ich anwesend bei einer Predigt der Evangelischen-Baptisten in einem Dorf im Umkreis meiner Stadt. Ich war sehr angetan von der Gemeinschaft der Gläubigen die dort vorgefunden hatte, die Predigt war in weiten Teilen sehr gut gehalten, und auch die Botschaft von GottesGlaube wie Stein Reich war gut erklärt worden. Doch dann habe ich leider feststellen müssen, dass es eigentlich nicht Gott allein ist, der auf dem Himmlischen Thron sitzt, sondern Ihm Götter beigestellt werden, wie Jesus Christus oder der Heilige Geist.

Ich war enttäuscht. Wem diene ich nun, habe ich mich gefragt? Hat mich Jesus Christus auf diese Welt geschickt, oder war es der Heilige Geist, ist die Stimme meines/unseres heiligen himmlischen Vaters, die auch von den Menschen in der Bibel eindeutig so aufgeschrieben worden ist, eine Fiktion die ich mir nur einbilde. Wussten es die Juden nicht besser als diese schon 5000 Jahre unserem heiligen Vater dienten, und somit im Irrglauben lebten, so wie Jesus dann auch. Oder haben die Muslime in Mohammed einen Lügner gefunden der Ihnen nicht ganze „Wahrheit“ über unseren himmlischen Vater gesagt hatte? Ich war nachdenklich geworden.

Continue reading