Verhütung, ist das Ok?

Immer wieder hört man das die Kirche(n) in Rom gegen die Verhütung ist, aber ich frage mich ob die Herren in Rom (und anderen Orten), sich schon mal um eine ungewollte Schwangerschaft Gedanken gemacht haben.

Wenn ich davon ausgehe das eine Frau den Zeitpunkt ihrer Schwangerschaft selbst bestimmen kann, und somit in der Lage ist, bestimmt 2 oder 3 gesunde Kinder dieser Welt zu schenken, und diese dann vor allem durch die Kraft, Zeit und Reife der Mutter profitieren. Dann würde ich diese Frau und Mutter – alsHeilige Maria noch zu gebärendes Kind – jederzeit einer Frau vorziehen die jedes Jahr wie eine Gebärmaschine ein Füllen wirft, und nach kurzer Zeit am Ende der körperlichen und geistigen Kräfte ist. Sich damit auch nicht um alle Kinder intensiv kümmern kann, weil ihre Zeit hauptsächlich darin besteht, Essen auf den Tisch zu bringen, die Hintern zu putzen, und neue Kinder zu gebären. Es ist schon erstaunlich, dass die sehr reichen monogam lebenden Familien dieser Erde nicht 12 oder mehr Kindern im Durchschnitt haben, oder?  Angesichts der sehr kleinen Säuglingssterberate dieser Zeit, eigentlich auch kein Problem für solche Familien, oder?! (Das soll keine Kritik an der Familienführung wohlhabender Familien sein). Wenn es doch so von Gott gewollt wäre, sie würden doch ganz sicher darin voran gehen wollen – als kleiner Ausgleich für Ihren Wohlstand- oder etwa nicht? Denn Ihnen mangelt es sicher nicht an gutem Lehrpersonal das Ihnen die elementarsten Gottesanliegen erklären kann, oder täusche ich mich wieder?

Continue reading

Warum lässt Gott Leid zu?

Im zweiten Konritherbrief des Paulus  2:19 lesen wir: Denn Gott war in Jesus Christus und versöhnte die Welt mit sich selber und rechnete ihnen Ihre Sünden nicht zu und unter uns aufgerichtet das Wort von der Versöhnung.

Ich lese dort das die Welt nicht mit sich selbst versöhnt war, und Jesus Christus hatte die Welt mit sich selbst versöhnt, wieso hatte der König der Juden die Welt mit sich selbst versöhnt? Und warum wurde den Menschen keine Sünde zugesprochen?

Die Welt von damals ist die Welt von morgen, wir leben in einer Welt, die versöhnt werden will. Versöhnung bedeutet auch Friedenszeit, was im Umkehrschluss heißt, wir leben in Kriegszeiten ohne den Glauben und ohne das Wort von Jesus Christus. Da aber nun nicht alle das Wort von Jesus Christus angenommen haben, und auch das Wort Gottes nicht achten, wie auch alle anderen Gläubigen dieser Welt. Werden jene die nicht im Friedensreich und im Friedensschluss mit Gott leben, im Kriegsreich leben, mit einer andauernden Kriegserklärung an das Leben, auf dieser Erde.

Continue reading

Jesus Christus ist Gott?

Die ganze Bibel hindurch, ließt man wie Jesus zum Vater spricht, man hört wie der heilige Vater vom Himmel herab zu Jesus und Anwesenden spricht. Und dann hört man das Jesus Christus unser himmlischer Vater und gleichsam Gott ist. Kann das „Richtig“ sein?

Ich habe mich umgesehen und umgehört, und die absonderlichsten Zitate aus der Bibel vorgelesen bekommen das Jesus Gott ist. Wenn ich nunChristusmonogramm als Mensch, ohne das ich hinzuziehe das ich bereits den Himmel kenne, den die Gläubigen das Paradies nennen; Die Bibel aufschlage und im neuen Testament lese, dann habe ich nicht den Eindruck das es sich hier um „ein und dieselbe“ Person handelt, schon deshalb nicht weil Jesus die Gemeinde eindringlich warnt, nicht in SEINEM Namen zu predigen und zu heilen Mt [7:21], da steht sogar extakt folgendes: „Es werden nicht alle, die zu mir sagen: HERR, HERR! ins Himmelreich kommen, sondern …die den Willen tun meines Vaters im Himmel.“ Da Jesus, genauso wie ich, von unserem Vater den Himmel bereits gezeigt bekommen hatte, und dieser sich ganz sicher nicht auf den Thron unseres  Vaters setzen wollte, warum auch, er wurde von unserem Vater erwählt ein neues Bündis mit den Menschen zu überbringen, das hat, mein Bruder vor Gott, Jesus getan, und er hatte es sehr gut getan.

Continue reading